Die Veröffentlichung der wissenschaftli-
chen Inhalte der Veranstaltung auf ONKODIN wurde durch eine Zuwendg. der Mundipharma GmbH unterstützt.
Die Veranstaltung wurde durch eine inhaltlich nicht einschränkende Zuwen-
dung der Celgene GmbH unterstützt.
Druckversion Sitemap Suche öffnen
Home  2nd Heidelberg Myeloma Workshop 2009

2nd Heidelberg Myeloma Workshop 2009

Current status and developments in diagnosis and therapy of Multiple Myeloma

Universitätsklinikum Heidelberg
15.-16. Mai 2009

Alle Vorträge des Symposiums können in dieser Publikation vollständig angesehen und im Originalton gehört werden (siehe auch Vorwort des ONKODIN-Herausgebers).

Vorwort der Veranstalter

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Sie zum 2nd Heidelberg Myeloma Workshop begrüßen zu können. Dieser setzt die Reihe von jährlichen Veranstaltungen zu neuen Entwicklungen und neuen Therapiestrategien beim Multiplen Myelom fort.
Myelompatienten profitieren von vielfältigen grundlegenden Neuerungen in Diagnostik und Therapie der letzten Jahre. Sie leben im Durchschnitt länger als früher, zudem ist ihre Lebensqualität besser geworden. Vermehrt wird der Einfluss von genetischen Veränderungen auf Diagnose, Prognose und Behandlung des Multiplen Myeloms erörtert. Neue Bildgebende Verfahren liefern zusätzliche Informationen zu den bisher etablierten diagnostischen Werkzeugen bei Patienten mit Multiplem Myelom. Bei der Therapie werden zwei Vorgehensweisen diskutiert. Die Kombination von "alten Substanzen" mit den neuen Medikamenten Thalidomid, Lenalidomid und Bortezomib bewirkt ein Zurückdrängen der Myelomerkrankung mit einer signifikanten Zunahme der kompletten Remissionen. Durch die Eskalation der Therapie wird sogar bei bis zu 80% der Patienten eine komplette Remission der Myelomerkrankung erzielt. Im Rahmen des 2nd Heidelberg Myeloma Workshops werden diese Weiterentwicklungen besprochen und verschiedene Möglichkeiten der Behandlung des Multiplen Myeloms einander kritisch gegenübergestellt. Weiterhin sind aktuelle Aspekte der Myelom-Therapie, insbesondere "neue Substanzen" sowie Therapieempfehlungen und neue Gesichtspunkte bei Nierenbeteiligung und Bisphosphonat-Therapie Schwerpunkte des Seminars. Die beiden deutschen Myelom-Studiengruppen stellen ihre Aktivitäten vor.

Wir hoffen sehr, dass der Myeloma Workshop in Heidelberg Sie umfassend über die Fortschritte in der Behandlung und Diagnostik des Multiplen Myeloms informieren und langfristig dazu beitragen wird, die Therapieerfolge bei Myelompatienten zu verbessern.

Priv.-Doz. Dr. Kai Neben, Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt


 


 

Stand dieser Publikation: 30.09.2009
 

top